AGROLA 100, Heizöl extra leicht: Euro-Qualität

AGROLA 100 Heizöl extra leicht

Das Bewährte für die konventionelle Anlage. Dieses preisgünstige Heizöl in Standardqualität entspricht der Euronorm und in seinen Hauptspezifikationen der deutschen Industrienorm (DIN). Empfohlen wird AGROLA 100 für konventionelle Anlagen (ohne Low-NOx-Brenner) und für Low-NOx-Brenner ab 50 kW. Anlagen, die mit diesem Heizöl befeuert werden und bei denen die Feuerungskontrolle eine Überschreitung der Stickoxidgrenzwerte feststellt, können in den meisten Fällen durch eine Umstellung auf den Betrieb mit AGROLA 130 Oeko-Heizöl schwefelarm lufthygienisch wieder korrekt betrieben werden. Empfohlen wird AGROLA 100, Heizöl extra leicht für alle konventionellen Anlagen und für Low Nox-Brenner ab einer Leistung von 50 kW. Es erfüllt sämtliche Anforderungen der schweizerischen Luftreinhalteverordnung.

 

ACHTUNG

Heizöl Extra Leicht Euro-Qualität darf in Anlagen oder betrieblichen Einheiten kleiner als 5 MW nur noch bis zum 31. Mai 2023 eingesetzt werden.

Das heute schwefelarme Öko-Heizöl wird somit zur Standardqualität erklärt. Die Übergangsfrist erscheint relativ lang – aber es macht Sinn, einen Wechsel frühzeitig zu planen.

Falls Ihr Tank zurzeit mit AGROLA 100 extra leicht gefüllt ist, sollten Sie sich der folgenden Tatsachen  bewusst sein:

  • Grundsätzlich ist ein Wechsel von Euro- auf Ökoqualität meist problemlos möglich.
  • Das im Tank vorhandene «Heizöl extra leicht Euro» sollte bis auf ca. 10 % des Volumens aufgebraucht werden.
  • Vorzugsweise nutzen Sie diese Gelegenheit für eine Tankreinigung, falls die letzte mehr als 5 Jahre zurückliegt. Daher empfehlen wir auch, das im Tank vorhandene Heizöl (optimal 10 %) auspumpen zu lassen.

Wir danken für Ihre Kenntnisnahme - bereits heute -  damit Sie genügend Zeit haben, die nötigen Vorkehrungen zu treffen.