MuKEn

Was sind MuKEn?

Für den Ersatz von fossiler Wärmeerzeugung in Wohnbauten sind weitere Auflagen in Planung. Die entsprechenden Bestimmungen der «Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich 2014» (MuKEn) sollen sukzessive in die kantonalen Energiegesetze überführt werden.

Wenn es nach den Energiedirektoren der Kantone geht, müssten zukünftig beim Ersatz von Öl- und Gasheizungen, 10 % des Wärmebedarfs aus erneuerbarer Energie stammen oder zusätzlich durch Wärmedämmung eingespart werden. Die Normen der MuKEn müssen in den nächsten Monaten (bis spätestens 2020) erst noch in die jeweilige kantonale Energiegesetzgebung aufgenommen werden.

Wie bei allen politischen Prozessen gibt es auch hier Spielräume, die die Ölbranche nutzen wird. Trotz der allfällig erschwerenden Auflagen lohnt sich bei ölbeheizten Gebäuden der Umstieg auf einen anderen Energieträger finanziell meistens nicht. Die neuen Mustervorschriften werden den Heizungsersatz (Öl- und Gasheizungen) verteuern. Es ist anzunehmen, dass dadurch die Modernisierung hinausgezögert wird oder lediglich einzelne Elemente (Brenner, Steuerung, etc.) ausgewechselt werden.

Nebenan zeigen wir die verschiedenen Möglichkeiten auf, mit denen Sie beim Ersatz einer Ölheizung mit einer modernen Ölbrennwertheizung die Vorschriften der MuKEn einzuhalten. Dies unter Annahme, dass die Mustervorschriften so umgesetzt werden, wie sie heute vorliegen.