Marktbeurteilung

Preisbildende Indikatoren vom 15.11.2019

Börse / Weltlage / Politik / Klima / etc.
Im frühen Handel notierten die Ölpreise etwas fester. Grund ist die wieder erstarkte Hoffnung auf einen Handelsdeal zwischen den USA und China. Laut US-Beratern könnte ein Abkommen aufgrund der konstruktiv verlaufenden Gespräche kurz vor dem Abschluss stehen. Spekulationen, dass die OPEC anfangs Dezember eine Ausdehnung der Förderkürzungen beschliessen wird, stützen die Preise.


USD / CHF
Der US-Dollar hat sich seit gestern gegenüber dem Schweizer Franken etwas erholt. Er kostet aktuell CHF 0.9896. In unsicheren Zeiten suchen Anleger allgemein sichere Häfen auf. Laut Experten profitieren davon vor allem Währungen wie der Japanische Yen, der Schweizer Franken oder auch der US-Dollar.


Unsere Empfehlung
Die Ölpreise haben seit gestern an den internationalen Börsen überraschend angezogen und tendieren auch heute Morgen fester. Die Hoffnung auf weitere Preisabschläge hat sich genauso schnell verabschiedet, wie sie aufgekommen ist. Für 2020 gehen Analysten von Ölpreisen auf dem diesjährigen Niveau aus. Für das laufende Jahr prognostizieren Experten weiterhin einen Seitwärtstrend mit festerem Unterton. Deshalb raten wir Ihnen auch am letzten Arbeitstag der Woche zum Heizölkauf.

Stand: 15.11.2019| 08:11 Uhr

Unsere Marktbeurteilung ist eine Momentaufnahme am Morgen des jeweiligen Tages. Unter „Wir empfehlen“ geben wir Ihnen Tipps die natürlich vor dem Hintergrund eines schwankenden Marktes zu verstehen sind. Dabei richten wir uns an Kunden, die innerhalb von einem Monat ihren Tank auffüllen müssen. Für eine längerfristige Marktbeurteilung, sind wir gerne unter den jeweiligen Telefonnummern, welche Sie bei einer Preisanfrage erhalten, für Sie erreichbar.

Wir empfehlen

Hinterlegen Sie Ihren persönlichen Wunschpreis.

Preistendenz

Tendenz steigend

Kurse

  Heute Gestern
USD/CHF 0.9896 0.9879
EUR/CHF 1.0908 1.0880
ICE-Gasöl 581.00 580.75
Rheinfracht 20.50 20.50