Förderverein H2 Mobilität Schweiz

Wasserstoff aus erneuerbarer Energie

AGROLA ist Gründungsmitglied vom "Förderverein H2 Mobilität Schweiz", welcher das Ziel verfolgt, die umweltfreundliche Wasserstoff-Elektromobilität in der Schweiz aktiv und privatwirtschaftlich auf die Strasse zu bringen. Wir setzen uns aktiv für den Aufbau der nationalen Infrastruktur ein, mit dem Ziel, in der Schweiz bis 2023 ein flächendeckendes Netz an Wasserstoff-Tankstellen aufzubauen. Parallel dazu vereinbaren die Vereinsmitglieder, ausschliesslich grünen Wasserstoff einzusetzen, der zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird.

Abnehmer von Wasserstoff
Ein weiterer wichtiger Faktor in diesem umweltfreundlichen Energiekreislauf bildet die Verfügbarkeit von Fahrzeugen. Auch diesbezüglich geht die Schweiz weltweit voran. Ab Ende 2019 kommen die ersten von über 1'000 Wasserstoff-Elektro-Nutzfahrzeuge von Hyundai auf die Schweizer Strassen und werden – in erster Linie – durch die Mitglieder des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz im Alltag eingesetzt.

Die Entwicklung nimmt immer mehr Fahrt auf.

Die Vorteile sind einfach zu bestechend. Sie tanken in wenigen Minuten auf und fahren trotzdem elektrisch - nur Wasserdampf als Emissionen. Eine vergleichbare Reichweite, identisches Leistungsvermögen wie bei einem Diesel Lkw und die Sicherheit, dass nur erneuerbare Energiequellen genutzt werden – das sind überzeugende Argumente für die Kunden, für die Unternehmen und für die Umsetzung der Klimaziele.

Huhn- / Ei-Problem?
Diese Form der Elektromobilität nimmt eine ebenso sinnvolle wie wertvolle Funktion im Energiesystem ein, da sie auf lokalen Ressourcen und erneuerbaren Energiequellen aufbaut. Damit das System zum Laufen kommt, müssen jetzt sozusagen ‹Huhn und Ei› – also die Tankstellen, der Treibstoff und die Fahrzeuge – gleichzeitig auf den Markt kommen. Genau dies wird durch das Engagement der Vereinsmitglieder möglich. Sie bauen die flächendeckende Infrastruktur auf, um in der Schweiz künftig Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge – Personenwagen und Nutzfahrzeuge – mit Wasserstoff zu betanken.