Marktbeurteilung

Preisbildende Indikatoren vom 21.06.2018

Börse / Weltlage / Politik / Klima / etc.

Der Ölpreis gab im frühen Handel wieder nach. Dahinter stehen Meldungen, wonach der Iran einer leichten Anhebung der Förderung zustimmen würde. Zudem kommt die saisonal hohe Raffinerieverarbeitung in den USA. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China drückt nach wie vor auf den Ölpreis.

 

USD / CHF

Auf dem Ölmarkt gibt es eine kleine Abwärtsbewegung. Dies nach den positiven Äusserungen seitens Iran zu einer Fördererhöhung. Hinzu kommt der Handelskonflikt zwischen den USA und China. Es könnte gut sein, dass es heute zur Preissenkung kommt. Wir raten unseren Kunden, benötigte Mengen abzudecken, denn möglicherweise geht der Preis nach den OPEC-Gesprächen am Freitag wieder nach oben.

 

Unsere Empfehlung

Der Preis für Öl ist wieder auf dem selben Niveau wie letzten Freitag. Doch durch den Handelsstreit zwischen China und den USA wurde die ganze Ölpreisentwicklung gedämpft. Der Markt zeigt sich verhalten, da heute die API-Zahlen bekannt gegeben werden. Danach könnte etwas Schwung auf den Markt kommen. Wir raten unseren Kunden allfällige Abdeckungen zu tätigen.

 

Stand: 18.06.2018 | 08:05 Uhr

Unsere Marktbeurteilung ist eine Momentaufnahme am Morgen des jeweiligen Tages. Unter «Wir empfehlen» geben wir Ihnen Tipps, die natürlich vor dem Hintergrund eines schwankenden Marktes zu verstehen sind. Dabei richten wir uns an Kunden, die innerhalb von einem Monat ihren Tank auffüllen müssen. Für eine längerfristige Marktbeurteilung sind wir gerne unter den jeweiligen Telefonnummern, welche Sie bei einer Preisanfrage erhalten, für Sie erreichbar.

 

Wir empfehlen

Hinterlegen Sie Ihren persönlichen Wunschpreis.

Preistendenz

Tendenz sinkend

Kurse

  Heute Gestern
USD/CHF 0.9983 0.9966
EUR/CHF 1.1535 1.1531
ICE-Gasöl 642.25 651.25
Rheinfracht 17.25 16.25