Diesel

Diesel besteht aus einem Gemisch von Kohlenwasserstoffen und verfügt über einen Siedebereich von 170° C bis 370° C. Ähnlich wie Benzin wird Diesel aus Rohöl gewonnen, enthält aber höhersiedende Destillatfraktionen. Der Schwefelgehalt des Dieseltreibstoffes ist in der Schweiz wie auch in den meisten EU-Ländern seit Anfang 2005 auf maximal 50ppm beschränkt. An den AGROLA Tankstellen erhalten Sie bereits heute Diesel mit max. 10ppm Schwefelgehalt.

Die Qualitätsanforderungen für Diesel sind in der Norm SN EN 590 festgelegt. AGROLA Diesel kann auch Biotreibstoffe enthalten, wie beispielsweise FAME (Fatty Acid Methyl Ester = Fettsäuremethylester = Biodiesel) oder auch synthetischen (Bio)diesel. Gemäss Norm ist ein FAME-Anteil von bis zu 7 Volumenprozent ohne Kennzeichnungspflicht an der Zapfsäule zulässig und mit allen Dieselfahrzeugen problemlos kompatibel. Keine Begrenzung besteht für die Beimischung von synthetischem Diesel, da dieser mit Diesel chemisch praktisch identisch ist.

 

Besondere nationale Anforderungen gelten für das Kälteverhalten von Diesel. Damit wird auch während der kalten Jahreszeit ein problemloser Treibstoffeinsatz im Fahrzeug gewährleistet (bis -20° C).

Von ökologischer Bedeutung sind der tiefe Schwefelgehalt (max. 10 mg/kg), aber auch die Begrenzungen des Gehalts an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen auf 7 mg/kg. Diese Produkteigenschaften leisten in Zusammenwirkung mit immer treibstoff-effizienteren Dieselmotoren auf dem Fahrzeug einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung.

Sehen Sie unter der Tankstellensuche nach, wo sich Ihre nächste Tankstelle mit Diesel befindet (Häkchen setzen)!