« Energiegesetz

Neues Energiegesetz ab 1. Januar 2018 in Kraft – Förderung erneuerbarer Energien

Das neue Energiegesetz ist ab dem 1. Januar 2018 in Kraft und sieht eine Erhöhung des Netzzuschlags auf 2.3 Rp./kWh vor. Mit diesen Mehreinnahmen sollen neue Vergütungen gesprochen werden, um erneuerbaren Energien zu fördern. Anlagen mit einer Leistung ab 100 kW können grundsätzlich weiterhin ins Einspeisevergütungssystem aufgenommen werden. Dabei wird das bisherige Abbauregime beibehalten, das heisst der Abbau der Warteliste erfolgt in der Reihenfolge des Einreichedatums der Gesuche. Gemäss Berechnungen des Bundesamts für Energie (BFE) können unter den ab 2018 geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen voraussichtlich noch rund 950 Photovoltaik-Anlagen über 100 kW, die vor dem 30.06.2012 zur KEV angemeldet worden sind, ins Fördersystem aufgenommen werden. Planen auch Sie eine neue Photovoltaik-Anlage, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Holen Sie hier unverbindlich eine Grobofferte ein!